Unternavigation

Pfadnavigation

  1. Start
  2. Presse
  3. Pressemitteilungen
 

Unternavigation

Pressemitteilungen

Bundesverband der Rezeptur Herstellerbetriebe e.V. (BRH e.V.) wählt den Vorstand neu

Hamburg, 30.08.2018 – Am 12. Juni 2018 fand die 11. Mitgliederversammlung des Bundesverbandes der Rezeptur Herstellbetriebe e. V. in Hamburg statt. In der Versammlung wurde der Vorstand für die gute Arbeit gewürdigt und für die nächste Amtszeit gewählt:  weiterlesen

 

Bottroper Zyto-Skandal: Nur der Herstellungsstandard „Good Manufacturing Practice“ (GMP) für alle vermeidet wirksam weitere Fälle dieser Art

Hamburg, 14.09.2017 - Weiterhin offenbart der Verdacht gegen den Bottroper Apotheker, individuelle Zytostatikainfusionen für Patienten mit unzureichender Wirkstoffkonzentration hergestellt und abgegeben zu haben, die Lücken bei der Überwachung der Rezepturherstellung von patientenindividuellen Parenteralia.

Betroffene und Angehörige haben noch immer keinerlei Informationen darüber, ob die Vorwürfe gegen den Apotheker zutreffen und in welchem Umfang sie persönlich unzureichende Infusionen erhalten haben könnten. In dieser schwierigen Phase begrüßt der Bundesverband der Rezeptur Herstellbetriebe e.V. die Aktivitäten der Betroffenen, öffentlich auf die fehlende Transparenz hinzuweisen und unterstützt deren Forderung nach einer Verschärfung der Überwachung.  weiterlesen

 

Mit „Good Manufacturing Practice“ (GMP) wird dem Bedürfnis der Krebspatienten nach Versorgungssicherheit bei der Herstellung von ambulanten Zytostatika-Infusionen Rechnung getragen

Hamburg, 06.12.2016 - Die Herstellung von ambulanten patientenindividuellen Zytostatika-Infusionen sollte unabhängig vom Herstellungsort nach dem höchstmöglichen europäischen Standard „Good Manufacturing Practice“ (GMP) erfolgen. Diese Forderung erhebt seit langem der Bundesverband der Rezeptur Herstellbetriebe e.V. (BRH), der immer wieder darauf hinweist, dass zwar die Rezepturherstellbetriebe die europäischen Vorgaben nach GMP für die Herstellung patientenindividueller Zytostatika-Infusionen erfüllen müssen, dieser jedoch bei selbstherstellenden Apotheken nicht verpflichtend vorgegeben ist. Mit der Zytostatika-Herstellung nach GMP-Anforderungen wäre ein Fall wie der des Bottroper Apothekers mit hoher Wahrscheinlichkeit vermeidbar gewesen.   weiterlesen

 

Bundesverband der Rezeptur Herstellbetriebe e.V. zum Thema Rabattverträge im Bereich der Zytostatika

Hamburg, 28.09.2016 – Es gibt seitens der Politik die Überlegung, Rabattverträge auf der Herstellerebene (Pharmaindustrie) pro Wirkstoffe einzuführen. Dieses bedeutet, dass die Wirkstoffe – wie insbesondere bereits im sonstigen Generika – Bereich durchgeführt – auf Ebene der Hersteller ausgeschrieben werden und dann je nach Ausschreibung ein Hersteller (klassische Ausschreibung) bzw. mehrere Hersteller (Mehrpartnermodell) alleinig berechtigt wären, diese Wirkstoffe an die Rezepturherstellbetriebe bzw. die Apotheken für die jeweilige Krankenkasse zu liefern.  weiterlesen

 

Bundesverband der Rezeptur Herstellerbetriebe e.V. (BRH e.V.) wählt den Vorstand neu

Hamburg, 20.07.2016 – Am 13. Juni 2016 fand die 9. Mitgliederversammlung des Bundesverbandes der Rezeptur Herstellbetriebe e. V. in Ahrensburg statt. In der Versammlung wurde der Vorstand für die gute Arbeit gewürdigt und für die nächste Amtszeit gewählt:  weiterlesen

 

Vorstand 2013 wiedergewählt

Hamburg, 20.11.2013 – Am 14. November 2013 fand die
6. Mitgliederversammlung des Bundesverbandes der Rezeptur Herstellbetriebe e. V. in Ahrensburg statt. Die Mitglieder würdigten die gute Arbeit des Vorstandes und gaben den Vorstandsmitgliedern erneut ihr Vertrauen für die nächste Amtszeit von zwei Jahren.  weiterlesen

 

BRH begrüßt das Vorhaben des BMGs bei der Herstellung von parenteralen Rezepturarzneimitteln die Einhaltung der „Guten Herstellungspraxis“ gemäß EU-GMP-Richtlinie vorzugeben

Hamburg, 23. Juni 2010 – „Bundeseinheitliche Qualitäts- und Sicherheitsstandards bei der Herstellung von patientenindividuellen Infusionslösungen wie zum Beispiel Krebsmedikamenten sind ein wichtiger Schritt hin zu einer sicheren Patientenversorgung“, kommentiert Enno Scheel, Präsident des Bundesverbandes der Rezeptur Herstellbetriebe e.V. (BRH) die Absicht des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) die Apothekenbetriebsordnung zu novellieren.  weiterlesen

 

Nach Betrugsverdacht bei Krebsmedikamenten: Rezepturhersteller fordern einheitliche Sicherheitsstandards für patientenindividuelle Infusionen

Hamburg, 26. April 2010 – In der letzten Woche ging erneut ein Betrugsskandal bei Krebsmedikamenten durch die Presse. Als Konsequenz aus den zahlreichen Betrugsverdachtsfällen mahnt der Bundesverband der Rezeptur Herstellbetriebe e.V. (BRH) die Einführung bundeseinheitlicher Qualitäts- und Sicherheitsstandards an.  weiterlesen

 

Bundesverband der Rezeptur Herstellerbetriebe e.V. (BRH e.V.) wählt den Vorstand neu